Daily Briefing, 05.10.2017 – Amazon, Apple, LG, Lufthansa/REWE, Yahoo

    News and Press
    05.10.2017  |  Digital-News

    Daily Briefing, 05.10.2017 – Amazon, Apple, LG, Lufthansa/REWE, Yahoo

    Lufthansa/REWE: Komfort plus! Nach einem längeren Auslandsaufenthalt steht der Einkauf ganz oben auf der Prioritätenliste. Denn nach einem Urlaub oder einer Geschäftsreise ist der heimische Kühlschrank meist gähnend leer. Nicht mehr für Lufthansa-Kunden auf der Langstrecke. In einem Pilotprojekt mit REWE bietet Lufthansa ihren Kunden die Möglichkeit, schon im Flugzeug für die Heimkehr online einzukaufen – geliefert wird der Einkauf vom REWE Lieferservice bequem an die Haustüre nach der Rückkehr nach Deutschland. Die Bestellung erfolgt einfach über das Lufthansa FlyNet an Bord. (Foto: Lufthansa)

    Yahoo: Drei Milliarden Konten! Gewaltig! Drei Milliarden Konten! Alle diese Yahoo-Accounts haben Hacker in 2013 geknackt. Das ist der bisher größte bekannte Datenklau der Geschichte. Die Zahl beruht auf Erkenntnissen vom neuen Eigentümer Verizon. Die betroffenen Nutzer wurden per E-Mail informiert. Bei dem Cyberangriff haben die Diebe es auf Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern, Geburtsdaten und verschlüsselte Passwörter abgesehen. Informationen zu Kreditkarten- und Bankkonten wurden nach Angaben von Verizon nicht entwendet.

    Apple: Mit dem Update auf iOS 11.0.2 löst Apple die Tonprobleme, die bei einigen iPhone 8 und 8 Plus aufgetreten sind. Diese äusserten sich als Rauschen oder Knacken beim Telefonieren, wurden aber nicht an den Gesprächspartner übertragen. Die Aktualisierung ist schon das zweite Update nach dem Release von iOS 11 von Mitte September.

    Amazon: Das tut auch dem Online-Riesen mächtig weh! Amazon muss 250 Millionen Euro Steuern nachzahlen. Der Grund sind illegaler Vergünstigungen in Luxemburg. Der Staat habe dem Online-Händler unzulässige Vorteile in dieser Höhe eingeräumt, teilte die EU-Kommission nach drei Jahren Untersuchung mit. Es handelt sich um verbotene Unterstützungen, damit Amazon wesentlich weniger Steuern zahlen musste als andere Unternehmen. Das Geld soll der Konzern jetzt zurückzahlen.

    Übrigens: Im Streit um Steuervorteile für den US-Technologiekonzern Apple in Irland wurde der Europäische Gerichtshof eingeschaltet.

    LG: Was ist das denn? Ein Smartphone, das Mücken vertreibt? Gibt es. Das LG K7i wurde für den indischen Markt entwickelt. Die Besonderheit des Handys findet sich auf der Rückseite. Dort ist ein Ultraschall-Lautsprecher angebracht. Durch den Ausstoss von – für den Menschen unhörbaren – Frequenzen sollen beim Telefonieren lästige oder auch gefährliche Mücken vertrieben werden. Dahinter steckt die sogenannte Mosquito-away-Technologie, die auf Ultraschall beruht. Das „Mückenspray“ funktioniert – und wie! Die Ägyptische Tigermücke, die in den Tropen und Subtropen zu Hause ist und Krankheiten wie Gelbfieber, Dengue oder das Zika-Fieber überträgt, wurde bei Tests zu rund 70 Prozent abgewehrt. Die Technologie soll einmalig auf der Welt sein. Übrigens: Kunden erhalten zusätzlich noch eine normale Rückseite, falls man nicht empfindlich gegen Mücken ist.

    Der Digitalreport wird Ihnen präsentiert von justSelling - Fullservice E-Commerce. Besuchen Sie uns gerne auf unserer Website: http://www.justselling.de, erfahren Sie mehr über unsere praktischen Softwarelösungen unter www.product-configurator.biz oder informieren Sie sich über die digitale Welt unter www.digital-first.de

    « zur Übersicht
    Top