Digital-Briefing: Rückblick KW 12 – Amazon, Apple, DIAGONAL Gruppe, WhatsApp, Zalando

    News and Press
    23.03.2019  |  Digital-News

    Digital-Briefing: Rückblick KW 12 – Amazon, Apple, DIAGONAL Gruppe, WhatsApp, Zalando

    Die justSelling GmbH präsentiert immer am Samstag die interessantesten Trends und News aus den letzten fünf Tagen. Unsere Top-5-News geben einen Überblick über die wichtigsten Meldungen der Woche. Das war los in der digitalen- und realen Wirtschafts-Welt.

    Montag, 18. März,Amazon:
    In den USA lockert Amazon seine Preispolitik für Drittanbieter. Sie dürfen ihre Produkte jetzt auf anderen Plattformen auch zu niedrigeren Preisen anbieten. Über die Gründe der Kehrtwende wollte sich der E-Commerce-Riese nicht äußern, Branchenkenner vermuten politischen Druck. In Europa hatte Amazon seine Klausel zur Preisparität vor einigen Jahren abgeschafft.

    Dienstag, 19. März, Apple:
    Nach fünf Jahren soll es bald so weit sein – die Apple Watch erhält Schlaf-Tracking. Während Konkurrenzprodukte schon länger über dieses Feature verfügen, soll auch Marktleader Apple an einem eigenen Schlafüberwachungsmodus für seine Smartwatch arbeiten. Das Feature soll im kommenden Jahr erscheinen, berichtet das Nachrichtenmagazin Bloobmerg.com. Zwar ist Schlaf-Tracking auf der Apple Watch schon seit längerem über Apps von Drittanbietern verfügbar, allerdings fressen diese viel Akku. Apple wollte sich zu den Plänen noch nicht äussern.

    Mittwoch, 20. März,  Zalando:
    Der Mode-Händler expandiert mit seinem Beauty-Geschäft. So verkaufen die Berliner künftig Parfum, Lippenstift und Puder in weiteren Ländern in Europa, nachdem Zalando sein Sortiment erstmals vor einem Jahr um Beauty-Produkte erweitert hat. Nach Schweden und Dänemark werden die Kosmetika künftig auch in Frankreich, Belgien und Italien angeboten.

    Donnerstag, 21. März, Diagonal Gruppe:
    Die Digitalisierung aller Lebensbereiche treibt alle weiter um, und die Branche wird kräftig durchgeschüttelt. Im Kern geht es darum, wie sich die Unternehmen im Zeitalter der digitalen Revolution, automatisierter Prozesse und der Entwicklung neuer digitaler Lösungen positionieren. Für die DIAGONAL Gruppe ist Innovation ein Firmenleitbild und somit ein Geschäftsprinzip. In den nächsten drei Jahren wird die digitale Zukunft mit eine Million Euro gefördert. Ein interessantes Interview.

    Freitag, 22. März, WhatsApp:
    Bei Whatsapp kann man für vieles gesperrt werden: Etwa für Beleidigungen, für Rassismus, Drohungen, Fake News, Spam und vieles mehr. Doch wussten Sie, dass man auch eine Sperre bekommen kann, weil man andere Apps am Smartphone installiert hat? Der Messenger hat seine FAQ (Frequently Asked Questions, Zusammenstellung von Informationen zu besonders häufig gestellten Fragen) dahingehend geändert. Konkret geht es um zwei modifizierte Versionen von Whatsapp namens GB Whatsapp und Whatsapp Plus sowie weitere Ableger. Mehr auf 20min.ch

    Der Digitalreport wird Ihnen präsentiert von justSelling - Fullservice E-Commerce. Besuchen Sie uns gerne auf unserer Website: http://www.justselling.de, erfahren Sie mehr über unsere praktischen Softwarelösungen unter www.product-configurator.biz oder informieren Sie sich über die digitale Welt unter www.digital-first.de

     

    « zur Übersicht
    Top