Erfolgreiches Comeback: Nokia überholte HTC, Sony und Google!

    News and Press
    15.02.2018  |  Digital-News

    Erfolgreiches Comeback: Nokia überholte HTC, Sony und Google!

    Nokia: Erfolgreiches Comeback. Die finnische kultmarke trumpft mit mit beeindruckenden Verkaufszahlen auf. Die Neuauflage des Feature Phone Nokia 3310 sorgte 2017 für Furore. Die Verkaufszahlen von 4,4 Millionen belegen aber, dass das Unternehmen auch viele Fans der alten Marke für Smartphones für sich reaktivieren konnte. Die Marktforscher von Counterpoint haben jetzt neue Zahlen vorgelegt, die die Marke Nokia auf Platz 11 unter den Top-Smartphone-Verkäufern weltweit einordnen und aus dem Stand Konkurrenten wie HTC, Sony oder OnePlus hinter sich gelassen. Im Mittleren Osten und in Vietnam (relativ große Märkte) liegen die Finnen sogar bei den Smartphone-Verkäufen auf Platz 1.

    Uber: An der diesjährigen CES – eine der weltweit grössten Fachmessen für Unterhaltungselektronik – wurden die ersten Lufttaxi-Kabinen für Uber gezeigt. Bereits 2023 sollen diese Hybrid-Modelle zwischen Helikopter und Flugzeug Menschen von A nach B bringen. Entwickelt wurden sie von Hubschrauberhersteller Bell. Bei UberAir soll es sich um ein Lufttaxi für mehrere Personen handeln. Aus diesem Grund sollen die Preise auch vergleichbar sein mit den jetzigen Uber-Fahrten. Starten und landen sollen die fliegenden Taxis von Skyports auf Hausdächern. Die ersten Testflüge sollen bereits in zwei Jahren in Dallas und Los Angeles beginnen.

    WhatsApp: Besser spät als nie. Der Messenger-Dienst WhatsApp rollt einen neuen Service aus: WhatsApp will Chat-Sticker einführen. Nutzer können dann über einen Shopping-Button Sticker für ihre Chats herunterladen. Dies verrät ein Blick auf die Beta-Versionen 2.18.19 und 2.18.21 für Android-Smartphones. Die Konkurrenten Threema, Telegram und andere bieten schon lange einen Zugriff auf den externen Sticker-Store von Facebook an. Der Start des neuen Shops steht noch nicht fest.

    Zahl des Tages:
    44 Prozent
    aller Eltern sind der Ansicht, dass das Einkaufen über das Smartphone gegenüber dem Desktop eine Zeitersparnis bringt. Das zeigt eine aktuelle Studie von Mytoys. 25 Prozent bestellen, während sie auf die Kinder warten, weitere 14 Prozent auch auf dem Spielplatz.

    Der Digitalreport wird Ihnen präsentiert von justSelling - Fullservice E-Commerce. Besuchen Sie uns gerne auf unserer Website: http://www.justselling.de, erfahren Sie mehr über unsere praktischen Softwarelösungen unter www.product-configurator.biz oder informieren Sie sich über die digitale Welt unter www.digital-first.de

     

     

    « zur Übersicht
    Top