WhatsApp will Läster-Funktion einführen!

    News and Press
    10.01.2018  |  Digital-News

    WhatsApp will Läster-Funktion einführen!

    WhatsApp: Es ist doch so schön, mal richtig zu lästern. Am besten natürlich heimlich, und vielleicht sogar heimlich in einer Community. Das soll bald bei WhatsApp mit einem neuen Features möglich sein. Die Blogger von Wabetainfo.com haben unter anderem diese Neuerung aus versehen entdeckt. In Zukunft soll es möglich sein, versteckt auf Nachrichten zu antworten. Offenbar können sich Nutzer untereinander Nachrichten zuschicken, ohne dass es ein bestimmtes Mitglied im Gruppen-Chat mitbekommt. Läster-Features!

    Google: Na nu, Google weiß etwas nicht. Frage an Google: Warum verschwinden so viele der bunten Fahrräder? Antwort: Ackzelzucken. Denn diese kommen gleich reihenweise abhanden, berichtet das „Wall Street Journal“. Mehrere hundert dieser sogenannten Gbikes, die eigentlich nur für Mitarbeiter gedacht sind, werden jede Woche vom Campus entwendet. Einige Bikes, die testweise mit einem GPS-Tracker ausgerüstet wurden, sind bis nach Mexiko oder Alaska gekommen.

    Apple: Sicherheitslücke in Prozessoren: Die meisten iPhones, iPads und Computer von Apple sind davon betroffen, könnte von Hackern angegriffen werden, um sensible Daten wie Logins oder Passwörter auszuspähen. Ein Update von Apple soll jetzt eine Sicherheitslücke schießen, die es eigentlich schon nicht mehr geben sollte. Denn nach Angaben von Apple sollte das  Angriffsszenario „Meltdown“ bereits mit Aktualisierungen seiner Betriebssysteme abgestellt worden sein. Mit einem Update für den Internet-Browser Safari sollte auch das Angriffsszenario „Spectre“ verhindert werden.

    Stimmt nicht. Die bisher getroffenen Maßnahmen haben zwar das Meltdown-Problem behoben. Die Spectre-Lücke war aber weiterhin offen. Daher liefert Apple nun das Update 11.2.2 für iPhones und iPads aus. Eine vollkommene Sicherheit gibt’s (noch) nicht. Apple teilt nun mit, dass die Spectre-Probleme mit dem Update „abgemildert“ wurden. Die Sicherheitslücke kann offenbar nicht komplett geschlossen werden.

    Der Digitalreport wird Ihnen präsentiert von justSelling - Fullservice E-Commerce. Besuchen Sie uns gerne auf unserer Website: http://www.justselling.de, erfahren Sie mehr über unsere praktischen Softwarelösungen unter www.product-configurator.biz oder informieren Sie sich über die digitale Welt unter www.digital-first.de

    « zur Übersicht
    Top